logo
Mitgliederversammlung der Freien Wählergruppe Meckenheim
am 5. April 2017

   Generationswechsel eingeleitet

 

Die Freien Wähler in Meckenheim gibt es jetzt seit über 70 Jahren. Daran erinnerte der Vorsitzende Christian Wilhelm bei der Mitgliederversammlung der Freien Wählergruppe Meckenheim.

Die Jubiläumsveranstaltung 2016 bot einen Überblick über die Geschichte der FWG Meckenheim, von den ersten Kommunalwahlen nach dem Krieg, die den Unabhängigen, wie sie sich damals nannten, eine starke Fraktion mit acht von 15 Ratsmitgliedern brachten, über lange Jahre in der Opposition, bis die FWG Meckenheim 1998 unter Bürgermeister Edwin Ettinger sowie seinem Nachfolger Heiner Dopp die stärker gewordene FWG zu einer soliden Ratsmehrheit ausbauten.

Über die Arbeit im Gemeinderat berichtete der Fraktionsvorsitzende Friedrich Müller: Dabei ging es um den Zustand der Meckenheimer Straßen, der Beton-Feldwege in der Gemarkung, einen neuen Belag für das Kleinspielfeld hinter dem Sportheim für ganzjährige witterungsunabhängige Nutzung.
Es ging um Hochwasserschutz - warum Meckenheim sich an einem Projekt der Verbandsgemeinde nicht beteiligte; und dass nach der fortgeschrittenen Schleit-Renaturierung mit den Streuobstwiesen der Einstieg in die Renaturierung der Marlach angegangen werden soll.

Wirtschaftlich steht Meckenheim gut da: Das E-Werk bringt Gewinne und liefert den Meckenheimer Bürgern günstig Strom und Gas.
Beim Haushalt schreibt die Gemeinde schwarze Zahlen.
Die Steuereinnahmen sind gut, dazu kommt der Verkauf von drei Gewerbegrundstücken an der Alten Ziegelei.
Das Baugebiet M 7 zwischen Böhler und Haßlocher Straße soll neue Baumöglichkeiten in unserer Gemeinde erschließen. Die Nachfrage ist da.
Und die Gemeinde hat das Anwesen Thum, das an das Rathausgelände grenzt, gekauft.

Erschwert wird die Arbeit des Gemeinderates durch ein Transparenzgesetz der Landesregierung. Danach sind jetzt Diskussion und Entscheidungen über private Bauprojekte grundsätzlich öffentlich, dadurch fehlt den Ratsmitgliedern die Möglichkeit, sich unbefangen im nichtöffentlichen Rahmen eine Meinung zu erarbeiten.

"1250 Jahre Meckenheim": Ortsbürgermeister Heiner Dopp informierte über das 2018 anstehende Jubiläum "1250 Jahre Meckenheim".
Ein Ausschuss arbeitet bereits an den Vorbereitungen. Mittelaltermarkt, Glockenguss am Kerwewochenende, ein gemeinsamer Jubiläumswein von Winzerverein und allen Meckenheimer Weingütern sind einige der Highlights.

Personalien: Unser langjähriges Ratsmitglied Gerd Metz wurde 2016 vom Verbandsgemeinderat zum Beigeordneten der VG Deidesheim gewählt.

Bei den Vorstandswahlen wurde die alte Vorstandschaft entlastet. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:
     1. Vorsitzender: Christian Wilhelm
     2. Vorsitzender: Marc-Andreas Ohler
     3. Vorsitzende: Heiner Dopp (als Ortsbürgermeister), Gerd Metz (als VG-Beigeordneter)
     Geschäftsführerin: Martina Dopp
     Schriftführerin: Julia Kren
     Schatzmeisterin: Stephanie Masella
     Pressewart: Dr. Friedrich Müller
     Erweiterter Vorstand (Beisitzer): Kristoffer Grass, Markus Vaas, Peter Schneider, Uwe Ruffer,
                                                             Günther Grass, Herbert Brede, Andrea Groß-Stranz
     Kassenprüferinnen/Kassenprüfer sind Andrea Groß-Stranz, Herbert Brede, Steffen Schubing
     Archivar: Günther Grass

Bemerkenswert am neuen Vorstand: jüngere Mitglieder sind bereit, aktiv zu werden, die Verantwortung zu übernehmen. Die FWG Meckenheim ist damit in der glücklichen Lage, einen Generationswechsel einzuleiten und die Weichen für die Zukunft zu stellen.



 

 

 

   
 

              

 

OO